Voice of Diversity

Let's go DEBIAS!

8. Juni 2021

Am 8. Juni exklusiv für Informatiker*innen und Wirtschaftsinformatiker*innen

Lerne Unternehmen kennen, die Diversity leben und in deren Unternehmenskultur die Chancengleichheit mit entsprechendem Engagement gefördert wird. Denn das ist für uns die wichtigste Vorraussetzung zur
Teilnahme am Programm!


Anmeldung bis 20. Mai unter www.tucareerevent.com
25. Juni - Vorbereitungsworkshop
8. Juni - Anonyme Audition

News & Infos unter:
 www.tucareerevent.com 

Wir freuen uns auf euch!

Bewerben ohne Vorurteile? 

Challenge accepted!

So entstand das Projekt DEBIAS.
Das Center for Informatics and Society (CIS) entwickelt gemeinsam mit dem TU Career Center das DEBIAS Tool zur Reduktion von Bias und Diskriminierung im Recruiting-Prozess.

Was ist Unconscious Bias?


Unconscious Bias und verwandte kognitive Effekte beeinflussen unsere Wahrnehmung in vielen Lebensbereichen: Gerade im Recruiting können diese Bias allerdings schwerwiegende Konsequenzen mit sich bringen! Effekte wie etwa der ‚Halo-Effekt‘ lassen uns Personen, die uns sympathisch sind, auch kompetenter erscheinen. Auch unbewusste, internalisierte rassistische oder xenophobe Tendenzen können schon durch den Nachnamen einer Person Einfluss auf unsere Einschätzungen nehmen.

Auch der Kontext des Recruiting-Prozesses kann Einfluss auf die Fairness nehmen: Viele aufeinanderfolgende Interviews tragen aufgrund unserer beschränkten Aufnahmefähigkeit die Gefahr in sich, Bewerber*innen je nach Zeitpunkt des Interviews besser oder schlechter zu bewerten. Auch die beschränkten Informationen, die in einem nur halbstündigen Gespräch zu sammeln sind, können dazu führen, dass wir in unserer Vorstellung Dinge ergänzen, die schlicht nicht zutreffen: Nur weil eine Person Skifahren gegenüber Teamsportarten bevorzugt, heißt das zum Beispiel nicht, dass sie schlechter als Team-Lead geeignet wäre als eine Person, die etwa Fußball bevorzugt.

Anonyme Auditions

So haben die anonymen Auditions am 7. Oktober 2020 ausgesehen. Die Teilnehmer*innen führ-ten anonymisierte Gespräche mit spannenden Arbeitgebern, und zwar ohne den Einfl uss von Namen, Alter, Aussehen, Geschlecht oder Herkunft.


Durch ein zweistufiges Verfahren wird sichergestellt, dass der Ersteindruck über die Bewerber*innen so gering wie möglich von persönlichen Eigenschaften beeinflusst wird.

Fairness im Recruiting durch das DEBIAS Tool

Ausgehend von diesem aktuellen Stand der Forschung entwickeln wir das DEBIAS Tool, welches Firmen und Bewerber*innen bei der Anonymisierung, Strukturierung und vergleichenden Bewertung von Recruiting-Gesprächen unterstützt. Durch ein zweistufiges Verfahren – ein anonymer Chat, in dem vorher definierte und beantwortete Fragen besprochen werden können, und ein persönliches Gespräch – wird sichergestellt, dass der Ersteindruck über die Bewerber*innen so gering wie möglich von persönlichen,
identifizierbaren Eigenschaften beeinflusst wird. Gleichzeitig wird der Chat durch die
vordefinierten Fragen strukturiert und muss von den Recruiter*innen immer in derselben Reihenfolge und anhand derselben Kriterien bewertet werden, was die Vergleichbarkeit der Bewertungen garantiert.

Voice of Diversity

Wir konnten das Tool nun erstmals im Rahmen des Events Voice of Diversity vergangenen Oktober mit 36 Studierenden und sechs Unternehmen evaluieren. Die ersten Ergebnisse zeigen, dass der Chat zu weniger Stress im Gespräch für die Bewerber*innen führte; positiv überrascht zeigten sich die Teilnehmer*innen auch davon, wie gut sie sich in der rein textuellen Form des Austausches selbst präsentieren konnten. Auch die Unternehmen waren durchaus zufrieden mit dem Tool, sie konnten sich ein gutes Bild von den Bewerber*innen machen, nutzten die vergleichende Bewertungsfunktion ausführlich und zeigten, dass die Verwendung des Tools zu einer Bewusstseinsbildung für Diversity-Themen führte.

Auch wenn diese ersten Ergebnisse ausgesprochen vielversprechend sind, bleibt das Problem des Unconscious Bias im Recruiting-Prozess weiterhin eine Herausforderung. Der nächste Einsatz findet schon bei den diesjährigen anonymen Auditions statt, denn Voice of Diversity geht am 8. Juni 2021 in die nächste Runde!

Speziell Informatiker*innen und Wirtschaftsinformatiker*innen können sich noch bis
20. Mai unter
www.tucareerevent.com anmelden!

TEXT VON DIPL . ING . FLORIAN CECH, CENTER FOR INFORMATICS AND SOCIETY (CIS)
FOTOS RUIZ CRUZ

Du willst mehr über das Projekt DEBIAS wissen?
Nähere Infos findest du hier: www.debias.cisvienna.com

Das Projekt DEBIAS wurde vom Digitalisierungsfonds Arbeit 4.0 der AK Wien unterstützt. Der Fonds wurde im Zuge großen Digitalisierungsoffensive der AK ins Leben gerufen und ist eines der neuen AK Extras aus dem AK Zukunftsprogramm.