Gleichstellung, Equality, Transparenz  

Mag. Josipa Basta
Recruiting, Personalmarketing & Diversity 
Bosch Österreich
Foto: © Bosch 

 


Bosch setzt seit vielen Jahren auf einen umfassenden Diversity, Equity & Inclusion-Ansatz. Wir sprechen bewusst von Equity und nicht Equality – das ist ein kleiner, aber sehr wichtiger Unterschied. 
Während es bei Equality streng genommen darum geht, dass alle dasselbe bekommen, geht es bei Equity darum, dass die Bedürfnisse des Individuums wahrgenommen und respektiert werden – und diese Bedürfnisse sind eben nicht bei allen gleich. 

 Die Grafik zeigt, wie das in der Realität aussehen würde.


Image Credit: Interaction Institute for Social Change | Artist: Angus Maguire


Bosch setzt bei all seinen Maßnahmen – so auch im Bereich der flexiblen Arbeitszeitmodelle – auf einen umfassenden Diversity-, Equity- & Inclusion-Ansatz. Im Bereich Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben bietet Bosch unterschiedliche Arbeitszeitmodelle an, sehr viele werden individuell auf unsere Mitarbeitenden zugeschnitten. Eines dieser Modelle haben wir heuer erfolgreich ausgerollt: das Shared-Leadership-Modell bzw. Führen in Teilzeit. Unsere Mitarbeitenden sollen nicht zwischen Familie und Karriere entscheiden müssen. Für uns gehört das zusammen, und so leben wir es auch.

Besonders Frauen wird der Zugang zu Führungspositionen oft auf eine subtile Art verwehrt. Werden Führungspositionen als reine Vollzeitposition deklariert, schließt man Mütter oft aus, da die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erschwert wird (und das klassische Rollenbild nach wie vor dominiert). 

Das Shared-Leadership-Modell wirkt genau dem entgegen. Wir bieten die Möglichkeit, eine Vollzeit-Leadership-Position auf zwei Personen aufzuteilen, dadurch wird es unseren Mitarbeitenden ermöglicht, auch in Teilzeit ihre Karriere voranzutreiben. 
In der Praxis funktioniert dieses Modell sehr gut, da die Mitarbeitenden sich in dieser Konstellation gut ergänzen müssen – das heißt, die eigenen Stärken können eingebracht werden und mögliche Schwächen werden ausgeglichen. Hierzu hat man immer Sparring-Partner und jemanden, mit dem man seine Arbeit direkt reflektieren kann. 

 

Wir freuen uns,

dich kennenzulernen!